Kommentare 0

Ligretto, Ligretto – LIGRETTO!!!

„LIGRETTO!“ brüllte ich durchs ganze Haus und sprang vom Stuhl auf. Die anderen Mitspieler starrten mich etwas verstörrt an. Klar, für die zwei Brüder und die Freundin war es nichts besonderes eine Runde zu gewinnen. Für mich schien es bis dahin unmöglich zu sein…

Weihnachten – Familie – Brettspiele

Drei Brüder und die Mutter, die sehr gerne mitspielt, warteten an Weihnachten auf mich und neue Spiele. Im Gepäck hatte ich Russian Railroads und Machi Koro. Russian Railroads kam vier Tage hintereinander auf den Tisch und hat viel Freude bereitet. Machi Koro konnte auch mal Nachmittags nach Kaffee und Kuchen gespielt werden. Meine 1-Würfelstrategie war allerdings erst am vorletzten Tag, nach insgesamt 8-9 Spielrunden erfolgreich. Hier werde ich also noch etwas an der Taktik feilen müssen. Die Spiele-Entdeckung für mich war allerdings Ligretto, das rasante Kartenspiel.

Ligretto oder wie werde ich meine 10 Karten am schnellsten los?!

Ligretto ist unheimlich schnell. Als Neuling schaute ich erst einmal der Viererrunde zu. Die Regeln sind recht einfach und können im Video oben angeschaut werden. Ziel einer Spielrunde ist es den eigenen Ligrettostapel abzulegen. Vor einer Runde legt man jeweils 3 Karten offen vor sich aus. Zusätzlich kommen 10 weitere Karten, auch offen, daneben auf einen Stapel. Die Spielrunde beginnt und man legt seine Karten in die Mitte des Tisches. Dabei können immer nur Karten nach der Reihenfolge – von 1 bis 10 – abgelegt werden. Liegt eine grüne 1 auf dem Tisch, kann man nur eine grüne 2 darauf ablegen.

Jeder Spieler hat insgesamt 40 Karten. 13 davon liegen vor ihm auf dem Tisch. Die restlichen bildet den Handstapel. Sollte keine der vier Karten (3 offene und die oberste Karte vom 10er Stapel) abgelegt werden können, werden immer im 3er-Pack Karten vom Handstapel aufgedeckt. Sollte die Oberste davon passen kann diese genutzt werden. Anschließend können auch die beiden Karten darunter nacheinander genutzt werden, falls eine Ablage möglich ist. Passt eine der vier offenen Karten wird diese abgelegt. Wurde eine oder mehrere der 3 offenen Karten abgelegt, werden die 3 Plätze immer durch den 10er Stapel aufgefüllt. Sobald der 10er Stapel geleert wurde, sagt – oder brüllt – man „Ligretto“. Die Spielrunde ist nun vorbei und alle Karten in der Mitte werden nach den Farben der Mitspieler sortiert.

Nun werden die Punkte gewertet: Jeder Spieler erhält den Stapel mit den eigenen abgelegten Karten zurück und erhält für jede Karte 1 Punkt. Alle Mitspieler die kein Ligretto hatten, haben noch Restkarten vom 10er Stapel. Pro Karte gibt es dafür 2 Minuspunte. Unsere Spielrunde spielte meist solange bis ein Spieler 100 Punkte oder mehr erreicht hatte.

Die Schnelligkeit entscheidet

Wir haben Ligretto zu 4. und auch mal zu 6. gespielt. (Für das Spiel mit mehr als 4 Spielern benötigt man ein weitere Ligretto-Spiel in einer anderen Farbe!) Zwei meiner Brüder und eine Freundin waren dabei so schnell, dass ich es schon aufgegeben hatte, einmal „Ligretto“ sagen zu können. Nach einer gefühlten Ewigkeit war es dann soweit und ich sprang vom Stuhl auf…

Realistisch betrachtet waren es wohl 45-60 Minuten die vergangen waren, seitdem ich meine 1. Spielrunde begonnen hatte. Das Tempo und die permanente Anspannung sind aber so hoch, dass die Zeit wie im Flug vergeht.

Das Spiel fesselt sehr und ich kann es jedem empfehlen der einmal etwas Abwechslung sucht zu Strategie- und Könnerspielen.

Unverb. Preisempf.: 9,99
Preis: 6,95 Verfügbar

 

Unglaublich war auch, dass wir an einem Abend gleich zwei Mal jeweils drei „1“er Karten vor uns ausgelegt hatten. Wenn ich mich nicht verrechnet habe beträgt die Wahrscheinlichkeit 1 zu 9880, dass man direkt nacheinander drei „1“ zieht. So ein Setup ist natürlich ein super Start, da man direkt drei Karten in die Mitte legen kann und 3 Karten vom 10er Stapel aufdecken kann. Allerdings haben es weder meine Mutter noch ich selbst geschafft diese Spielrunden dann zu gewinnen.

Was waren eure Weihnachtsspiele?

Habt ihr ein Brettspielspiel zu Weihnachten geschenkt bekommen?
Was war euer schönstes Erlebnis?

Schreibe eine Antwort